"Amira": Skulptur aus Serpentin Stein

Entstanden (wieder) im Kölner Zoo bei einem Workshop der Shona Künstler aus Zimbabwe.

"Amira": Skulptur aus Serpentin-Stein, Entstehungsgeschichte

Endlich sind Sommerferien, da finden im Kölner Zoo wieder die Workshops der Shona Künstler aus Zimbabwe statt.

18.7.2019: Ich habe mir einen schönen mittelharten Stein ausgesucht. Er wiegt unbearbeitet 33 kg, mal sehen, wieviel davon übrig bleibt. Der Stein sieht jetzt sehr hell aus, er wird, wenn er fertig geschliffen ist, aber dunkelgrün aussehen und viele gelb/weisse Einschlüsse haben. Ich möchte mal wieder einen weiblichen Torso erstellen, das macht einfach riesig Spass. Der erste Tag bringt über 8 Stunden harte Arbeit. Mit Hammer und Meissel geht es an die groben Konturen.

19.7.2019:

Wieder 8 Stunden harte Arbeit, ohne Pause, da habe ich einfach keine Lust zu. Ich komme sehr gut voran, aber ein oder zwei volle Tage werde ich wohl noch brauchen. 

Zwischenstände:

... und abends:

21.7.2019:

Eigentlich dachte ich, ich würde heute fast fertig, aber der Oberbau der Dame hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich gedacht habe. Auf den beiden letzten Fotos ist die Skulptur genäßt, so wird sie ca. aussehen, wenn sie gewachst und poliert ist.

28.7.2019:

(Fast geschafft): Jetzt muss nur noch poliert werden, das dauert aber nicht lange.

Die Bilder sind: Vor / während / nach wachsen, aber noch nicht poliert.

ca. Abmessung in cm (H/B/T): 60 cm / 24 cm / 16 cm

 

ca. Gewicht in kg: 24,6 kg